ATU freut sich über geglückte Verhandlungen

Weiden. Die Mitarbeiter der Firma ATU erhielten gestern Nachmittag die frohe Botschaft: Die Rettung ist geglückt. Die Verhandlungen mit den Vermietern waren erfolgreich. Jetzt ist der Weg für die Übernahme von ATU durch die französische Mobivia Groupe frei.

Erst kurz nach Mitternacht kam von ATU der Kommentar zu den geglückten Verhandlungen. Es ist offiziell: Die Geschäftsführung von ATU einigte sich mit den wesentlichen Vermietern über die Reduzierung der Mieten. Die zentrale Bedingung für die Übernahme durch die französische Mobivia Groupe ist jetzt erfüllt. Der Geschäftsabschluss soll noch im Dezember durchgeführt werden (Closing).

Jörn Werner, Vorsitzender der ATU-Geschäftsführung (CEO) freut sich über den geglückten Ausgang: „Wir haben immer betont, dass Mietniveaus, die unser Unternehmen tragen kann und ihm Luft zum Atmen lassen, letztlich auch im langfristigen Interesse unserer Vermieter sind. Die Verhandlungen, die von meinem Geschäftsführungskollegen Hans-Joachim Ziems erfolgreich geleitet wurden, waren wie erwartet schwierig und langwierig.

Umso mehr freuen wir uns über das erreichte Ergebnis.

„Es markiert einen Meilenstein bei der Neuausrichtung von ATU Wir haben nun die Chance, im Schulterschluss mit unserem künftigen Eigentümer Mobivia Groupe den Weg zurück zu Wachstum und Profitabilität fortzusetzen. Zugleich gibt es keinerlei Grund mehr für die schädlichen Marktspekulationen über die Zukunft von ATU“.

ATU soll aber trotzdem innerhalb der Mobivia Groupe unter der eigenen Marke und als eigenständiges Unternehmen im deutschsprachigen Raum handeln und den Sitz in Weiden behalten.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.