Bundeswehr schickt helfende Hände

Tirschenreuth. Zwölf Senioren- und Pflegeheime im Landkreis Tirschenreuth werden aktuell von 28 Soldaten der Bundeswehr unterstützt. Sie kommen vom Logistik-Bataillon 472 aus Kümmersbruck.

Soldatin vom Logistikbataillon 472 Kümmersbruck, Leiter Kreisverbindungskommando Tirschenreuth Oberstleutnant Thomas Lanz, Leiterin des Seniorenheims in der Egerstraße Anneliese Dumbrowsky, stellvertretender Leiter S3 BRK, Richard Frank, Soldat vom Logistikbataillon 472 Kümmersbruck und Stabsfeldwebel Huberth Rosner (von links). Bild: Landkreis Tirschenreuth/ Stefan Malzer
Soldatin vom Logistikbataillon 472 Kümmersbruck, Leiter Kreisverbindungskommando Tirschenreuth Oberstleutnant Thomas Lanz, Leiterin des Seniorenheims in der Egerstraße Anneliese Dumbrowsky, stellvertretender Leiter S3 BRK, Richard Frank, Soldat vom Logistikbataillon 472 Kümmersbruck und Stabsfeldwebel Huberth Rosner (von links). Bild: Landkreis Tirschenreuth/ Stefan Malzer

Wegen des Ausfalls von Pflegekräften und zusätzlicher Belastungen infolge der Corona-Schutzmaßnahmen wird dem Personal in den Seniorenheimen dadurch zusätzliche humanitäre Hilfe angeboten.

Nach Krisenstab Besuch bei der „Truppe“

Der Leiter des Kreisverbindungskommandos Tirschenreuth, Thomas Lanz und Stabsfeldwebel Huberth Rosner, die beide im Krisenstab des Landkreises Tirschenreuth tätig sind, statteten „der Truppe“, bestehend aus einer Soldatin und einem Soldaten, nach der täglichen Krisenstab-Sitzung am Landratsamt einen Spontan-Besuch im BRK-Heim in der Egerstraße ab.

Dankbar und erleichtert

Die Soldaten dürfen ausdrücklich nicht medizinische und pflegerische Tätigkeiten übernehmen. Das sind vor allem die Unterstützung der Haustechnik und Logistik, wie die Hausverwaltung und Hauswirtschaft.

Wir sind wirklich sehr dankbar für diese Form der Unterstützung.“

Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Versorgung in den Heimen. Das ist für uns eine große Erleichterung“, so die Leiterin des Seniorenzentrums am Ziegelanger, Anneliese Dombrowsky. Die Amtshilfe durch die Bundeswehr wird mehrere Wochen dauern. Zusätzlich unterstützt ein Oberstabsarzt vom Sanitätsunterstützungszentrum Kümmersbruck das Gesundheitsamt Tirschenreuth.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.