Inthronisationsball holt Las Vegas nach Neustadt

Neustadt/WN. Einen furiosen Auftakt in eine kurze Faschingssaison feierte der Verein Neustädter Faschingszug beim Inthronisationsball in der Stadthalle. Als Vertreter des Landesverbands Ostbayern (LVO) war Präsident Hans Frischholz gekommen – und zwar nicht mit leeren Händen. Prinzessin Sophia I. von Chirurgien und Prinz Johannes II. von Technologien erwartet in dieser Faschingssaison ein ganz besonderes Highlight.

Von Benedikt Grimm

Das Neustädter Herrscherpaar wird den Freistaat Bayern beim offiziellen Empfang der Prinzenpaare aus allen deutschen Bundesländern im Bundeskanzleramt vertreten. Den Brief mit der Einladung aus der Hauptstadt hielt Frischholz dem sprachlosen Prinzenpaar vor die Nase. Nur alle vier Jahre ist der Landesverband Ostbayern im Freistaat an der Reihe. Und auch dann haben die Verantwortlichen die Qual der Wahl: von 84 Faschingsgesellschaften, kann nur eine das Ticket nach Berlin ziehen. Die Reise am 26. Januar ist also wie ein Sechser im Lotto. 

Der Inthronisationsball in Bildern:

Bleikristallzepter von der Firma Nachtmann – die Insignien der Macht über das närrische Volk – überreichte Präsident Daniel Sommer an Sophia I. und Johannes II. sowie das Kinderprinzenpaar Jenni I. und Fabio II.

DSC_0239

Bürgermeister Rupert Troppmann musste die Stadtkasse an das neue Herrscherpaar abdrücken. Die war passend zum Motto „Man hört Helau aus jedem Mund – Neustadt’s Fasching der ist bunt“ mit Smarties in allen Farben gefüllt.

DSC_0253

Der erste Walzer war den beiden Herrscherpaaren vorbehalten:

DSC_0318

Den Auftakt der Tanzaufführungen machte die Kindergarde I. Die Mädchen waren als Hexen verkleidet und begeisterten mit einer Choreografie auf die Melodie von Bibi Blocksberg.

DSC_0275

Kindergarde II, Jugend- und Prinzengarde zeigten ihre über Monate einstudierten Gardetänze.

DSC_0348

Ein echter Hingucker: Jungendfunkenmariechen Marie Spachtholz begeisterte mit atemberaubenden Sprüngen und ausdrucksstarker Mimik. Kinderpräsident Benedikt Hetz kündigte sie als „the one and only, our legendary and famous Jugendfunki“ an. Er hatte nicht zuviel versprochen.

Kinderpräsident
DSC_0365

Radschläge mit zwei Händen, nur einer Hand oder gleich ganz ohne zeigte Funkemariechen Sandra Bieniok:

DSC_0486

Die Pausen zwischen den Aufführungen nutzten die Ballgäste für ein Tänzchen. Die „King Size Combo“ spielte erstmals auf dem Neustädter Inthroball.

DSC_0437

Bauer sucht Frau und Postbote funkt dazwischen

Der Elferrat hatte mit seinem Schautanz die Lacher auf seiner Seite. Unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ tanzten die Jungs die Geschichte des Rinderbauern Ignaz aus der schönen Oberpfalz, der sich in die adrette Annette aus dem Sauerland verliebt. Am Ende wird’s aber nix: Annette brennt mit dem feschen Postboten durch und Bauer Ignaz ist wieder allein.

Bauer sucht Frau

DSC_0620

Nach Las Vegas ging es beim Schautanz der Prinzengarde:

DSC_0640

DSC_0632

Kommunalpolitiker mit Showtalent

Bürgermeister und Stadträte machten mit ihren Einlagen den Profis des Vereins beinahe Konkurrenz. Passend zum Showtanzthema traten Zweiter Bürgermeister Heinrich Maier und Stadtrat Rainer Hetz im Hotel-Ratespiel gegeneinander an. Hetz hatte beim Tippen den besseren Riecher und setzte auf das Stratosphere, das Cosmopolitan oder das Ceasar’s.

DSC_0423

Die Songs von Britney Spears, Celine Dion oder Whithney Houston sind weder Bürgermeister Troppmann noch Stadtrat Thomas Hauer geläufig. Macht aber nichts, denn singen kann Hauer dafür umso besser. Mit seiner spontanen „Bye, bye Miss American Pie“-Einlage erntete er tosenden Applaus und begeisterte Zugaberufe.

DSC_0546

„Showgirls“ mit strammen Waden

„Ich habe Dir versprochen, am Ende dieses Abends werde ich alles, ja, alles aufbieten, was ich noch kann“, umschmeichelte Dritter Bürgermeister Heribert Schubert bei der Einlösung der Saalwette seine „Braut“ Stadträtin Tanja Kippes. Ratsherren und –dame sollten als Showgirls in einem Casino abrocken. Das erfüllten sie mit kurzen Hosen, strammen Waden, vor allen Dingen aber mit Bravur. Und weil sie alle keine Spaßverderber sind, werden Präsident Daniel Sommer und Vize Christian Achmann dennoch im Showgirl-Kostüm beim Rathausfasching bedienen und die Kommunalpolitiker beim Jubiläumsbürgerfest 2017 in Floß mit „Gute Freunde kann niemand trennen“ auf der Bühne stehen.

DSC_0771

Und noch viele weitere Bilder vom Inthronisationsball in der Kreisstadt:

DSC_0175

DSC_0138

Ordensverleihung

Bilder: B. Grimm

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.