Bürgerladen im Stollen- und Spendenglück

Grafenwöhr. Gerade rechtzeitig für das Fest sind die kleinen Stollen fertig geworden, die Florian Pappenberger hergestellt hat. Grund zu danken hat auch Bürgervereinsvorsitzender Helmuth Wächter. 

Von Renate Gradl 

James P. Federline übergibt im Bürgerladen Grafenwöhr 500 Euro im Namen der Kolumbusritter an Helmuth Wächter, Vorsitzender des Bürgervereins.
James P. Federline übergibt im Bürgerladen Grafenwöhr 500 Euro im Namen der Kolumbusritter an Helmuth Wächter, Vorsitzender des Bürgervereins.
Bäckermeister Florian Pappenberger hat 64 Stollen gebacken und sie an den Bürgerladen gespendet.
Bäckermeister Florian Pappenberger hat 64 Stollen gebacken und sie an den Bürgerladen gespendet.
Bild: Renate Gradl
Bild: Renate Gradl

Bäckermeister Florian Pappenberger hat 64 Stollen für den Bürgerladen gebacken und an Monika Sebald übergeben, wie bereits einige Jahre zuvor. Sebald bedankte sich und versprach: „Sie werden zu Weihnachten verteilt.“

Auch die „Knights of Columbus“ (Kolumbusritter) sind spendenfreudig: Im Namen der „Kolumbusritter“ hat James P. Federline im Bürgerladen Grafenwöhr einen Scheck in Höhe von 500 Euro an Helmuth Wächter überreicht, dem Vorsitzenden des Bürgervereins Städtedreieck Grafenwöhr-Eschenbach-Pressath.

Mit dem Spendengeld können Projekte für die Bürger, die nicht auf der „Sonnenseite des Lebens stehen“ finanziert werden, wie beispielsweise die Wunschaktion für Kinder oder die „Osteraktion“, die heuer coronabedingt ausfallen musste. „Wir müssen schauen, wie sich die Lage der Pandemie weiter entwickelt. Wenn es möglich ist, werden wir die Aktion zu Ostern wieder durchführen“, meint Wächter.

Die „Knights of Columbus“ ist die größte katholische Laienorganisation der Welt. Sie bietet ihren Mitgliedern und deren Familien die Möglichkeit, sich in freiwilligen Diensten an der Kirche, ihren Gemeinden, Familien und jungen Leuten zu engagieren.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.