Elly-Rallye schafft Begegnung

Weiden. Viertklässler und ihre Eltern stellen sich in diesen Tagen eine wichtige Frage: Welche Schule ist die richtige für mich? Die Auswahl ist groß, Termine für Elterninformationsabende sind im Kalender markiert. Noch besser ist es natürlich, wenn die Kinder auch selbst aktiv werden können, um die Schule kennen zu lernen. Wie zum Beispiel bei der Elly-Rallye am Dienstag im Elly-Heuss-Gymnasium Weiden. Eine Entdeckungstour für Groß und Klein. 

Von Kristine Mann

„Hallo Mama“, sagt die kleine Lea, als sie ihre Mutter zufällig auf dem Gang trifft und drückt ihr noch schnell ein Küsschen auf die Wange, „Tschüss Mama“. Keine Zeit für große Worte, schließlich wollen sie und ihre Gruppe möglichst viele Stationen der Elly-Rallye sehen und mitmachen. Lea ist mit zwei weiteren Grundschülerinnen und zwei Lotsinnen im Schulhaus unterwegs. „Wo wollen wir denn als nächstes hin?“, fragt Luisa, eine der Lotsinnen, ihre Gruppe. Gemeinsam erkunden die fünf den bunten Zettel, auf dem alle 24 Stationen abgebildet sind. „Bilder lernen laufen!“, ruft eines der Mädchen. „Ohja, die ist total cool“, antwortet Luisa und schon stürmen die Mädchen los ins Erdgeschoss.

201602_Elly-Rallye18
Kurze Teambesprechung mit Beate Fiedler bevor es losgeht: Die Lotsinnen Angelina, Anne und Anna begleiten die Viertklässlerinnen auf ihrer Entdeckungsreise durch das Elly. (Von rechts)

Auf dem Weg dahin hält Luisa die Gruppe gekonnt zusammen. Sie und die anderen Lotsinnen haben den Übertritt ans Elly-Heuss-Gymnasium bereits hinter sich. Heute sind sie als Expertinnen für ihre Schützlinge da, begleiten ihre potenziell zukünftigen Schulkameradinnen auf ihrer Entdeckungsreise durch das Schulhaus und beantworten alle Fragen, die den Viertklässlerinnen auf der Seele brennen. „Wie sind die Lehrer so?“, „Muss man viel lernen?“, „Und wie ist das mit den Hausaufgaben?“ – sind nur einige, die man aufschnappt, wenn ein Grüppchen an einem vorbeizieht.

„Wir sind die Elly-te“, sagt Luisa, zeigt auf ein Plakat, das an der Wand im Gang hängt und grinst. Zusammenhalt wird am Elly groß geschrieben. Wortspiele wie diese begegnen einem im Schulhaus noch öfter: „We are Fam-elly“ zum Beispiel. Die Gäste aus der Grundschule sollen sich hier wohl fühlen, am besten wie zu Hause.

Stempel und Smilies bei jeder Station

Die Gruppe erreicht die Station „Bilder lernen laufen“. Und viele andere Mädchen tigern gerade durch den Raum, entdecken die Bilder oder Malen selbst. Um was es hier geht? Die Schulklassen der höheren Jahrgangsstufen haben im Kunstunterricht zwei Bilder gemalt. Sie zeigen beide das gleiche Motiv, trotzdem sind sie leicht abgewandelt. Man legt die beiden Bilder übereinander und rollt das Obere um einen Stift. Wenn man jetzt den Stift schnell nach oben und unten bewegt, bewegt sich auch das Bild: Die Blume, deren Knospen gerade noch geschlossen war, blüht jetzt auf. Das Äffchen, dass sich gerade noch die Augen zugehalten an, strahlt einen frech an. Und das ist noch lange nicht alles. Da waren die Mädchen sehr kreativ und einfallsreich und haben fleißig gemalt. Die Viertklässlerinnen sind eifrig dabei, jedes Bild tanzen zu lassen – und sie können sich danach auch selbst ein Bild ausdenken.

201602_Elly-Rallye
Bilder lernen laufen. Die Oberstufenschülerinnen haben im Kunstunterricht fleißig Bilder für die Rallye-Station gemalt.

Mit jeder abgeschlossenen Station, sammeln die Mädchen Stempel und Smilies. Die Mädchen packt da auch gleich das Sammelfieber und zu entdecken gibt es genug: Viele Bastelstationen, wo man sein eigenes Lesezeichen, Osternester aus Origami-Schachteln oder Ahornflieger basteln kann – ein Testflug im Treppenhaus inklusive. Bei der Station „Alles Theater“ stellen die Schülerinnen aus der Theatergruppe einen Spiegel dar, die Viertklässlerinnen können nun Bewegungen vormachen, die der Spiegel nachahmt. An einer anderen Station puzzeln die Entdeckerinnen Deutschland zusammen oder stellen verblüffende Experimente nach.

201602_Elly-Rallye5
Und schon sind die Ahornflieger aus dem Bild. Die Mädchen lassen die selbst gebastelten Stücke fliegen.

Man kann bei der Rallye aber auch in Fremdsprachen schnuppern. Hans Weiß, Lateinlehrer am Elly, zeigt den Mädchen, dass Latein eigentlich auch im Deutschen gar nicht so fremd ist. Auf dem Tisch stehen ein paar Gegenstände. „Fructus. Was könnte das wohl sein?“, fragt Herr Weiß. Die Mädchen haben da schon eine Idee und zeigen auf Früchte, die auf dem Tisch liegen. Vinum – der Wein. Instrumentum – das Werkzeug. Epistula – der Brief. „Da seht ihr es einmal, ihr lernt eine neue Sprache und kennt sogar schon ein paar Vokabeln – Respekt“, erklärt der Lehrer den Mädchen.

201602_Elly-Rallye2
Latein scheint gar nicht so schwer – einige Bedeutungen kann man sich sogar aus dem Deutschen erschließen.

Wenn der Übertriff an eine neue Schule bevorsteht, haben die meisten vielleicht erst einmal Angst. Neue Klassenkameraden, neue Lehrer, neue Fächer. Hier bei unserer Rallye erkennen die Schülerinnen spielerisch, dass eine neue Sprache vielleicht gar nicht so unbekannt ist. Sie lernen schon einmal das Schulhaus kennen und treffen vorab auf einige Lehrer und merken: Die beißen nicht.

sagt Weiß und lacht. Auch Spanisch kann man am Elly lernen. Die dazugehörige Station nimmt einen direkt mit nach Spanien: Spanische Musik im Raum, ein sommerliches Bild an die Tafel gemalt und auf dem Tisch die Nationalflagge Spaniens. Hier spielen die Mädchen Memory. Die zusammengehörigen Paare bestehen immer aus einem Bild und der spanischen Vokabel dazu.

201602_Elly-Rallye6
Spanisch Lernen leicht gemacht: Beim Memory-Spiel erklären sich viele Vokabeln fast von selbst.

Elly-Rallye schafft Begegnung

In diesem Jahr fand die Rallye zum ersten Mal abgekoppelt vom Eltern-Informationsabend statt. „Heute stehen die Kinder im Mittelpunkt“, sagt Waltraud Jäger, Studiendirektorin und Mitorganisatorin der Elly-Rallye. Die Veranstaltung schafft aber auch heuer wieder Begegnung zwischen den Grundschülerinnen und ihrem möglichen Schulalltag mit Klassenkameradinnen, Schulgebäude, Erfahrungsberichten ihrer Elly-Vorgängerinnen und Lehrern. Am Ende der Rallye gab’s für alle Teilnehmerinnen auch noch ein kleines Geschenk als Andenken: Einen Elly-Schlüsselanhänger.

201602_Elly-Rallye16
Emilia hat’s geschafft: Für die Teilnahme an der Elly-Rallye bekommt sie von Barbara Schneeberger, Oberstufenkoordinatorin am Elly-Heuss-Gymasium, ihren Schlüsselanhänger überreicht.

Und während die Töchter Berührungsängte überwinden, konnten sich auch die Eltern ihre Zeit sinnvoll vertreiben, zum Beispiel bei Führungen durch das Schulhaus, sich selbst einen Eindruck von Stationen der Rallye machen oder sich die Zeit bei Kaffee und Kuchen im Elly-Café vertreiben. Am Verkauf waren außerdem Oberstufenschülerinnen beteiligt, die sicher auch Fragen der Eltern beantworten und von ihren Erfahrungen am Elly berichten konnten.

201602_Elly-Rallye20
Bei Kaffee und Kuchen vertreiben sich die Eltern die Zeit und können die Oberstufenschülerinnen am Verkauf mit Fragen löchern.

Termine zu Eltern-Informationsabenden und Tag der offenen Tür am Elly und anderen Schulen

  • Mittwoch, 24.Februar, 18.30 Uhr – Informationsabend, Gymnasium Eschenbach
  • Mittwoch, 24.Februar, 19.00 Uhr – Informationsabend, Mädchenrealschule Waldsassen
  • Donnerstag, 25.Februar, 19.00 Uhr – Informationsabend, Realschule Vohenstrauß
  • Dienstag, 1.März, 19.00 Uhr Informationsabend, Elly-Heuss-Gymnasium, Weiden
  • Donnerstag, 3.März, 19.00 Uhr – Informationsabend, Hans-Scholl-Realschule, Weiden
  • Donnerstag 3.März, 19.00 Uhr – Informationsabend, Sophie-Scholl-Realschule, Weiden
  • Samstag, 5.März – Tag der offenen Tür, Gymnasium Eschenbach
  • Donnerstag, 4.März, 9.00 – 12.00 Uhr – Tag der offenen Tür, Kepler-Gymnasium, Weiden
  • Samstag, 12.März, 10.00 – 13.00 Uhr – Tag der offenen Tür, Gymnasium Tirschenreuth
  • Samstag, 9.April – Tag der offenen Tür, Gymnasium Neustadt a.d. Waldnaab
  • Samstag, 9.April – Tag der offenen Tür, Augustinus-Gymnasium Weiden

Wir haben noch eine Schule vergessen? Schreibt uns doch einfach eine Mail an: redaktion@oberpfalzecho.de.

201602_Elly-Rallye22
Emilie, Constanze und Lea (von links) puzzeln fleißig Deutschland zusammen.
201602_Elly-Rallye21
201602_Elly-Rallye7
Passend zur kommenden Osterzeit, werden hier Osternester aus Origami-Schachteln bebastelt.
201602_Elly-Rallye8
Alles Theater: Die Spiegelbilder müssen alles nachahmen, was ihr Gegenüber vormacht.
201602_Elly-Rallye9
201602_Elly-Rallye10
Die vierjähirge Lysann hat auch Spaß auf der Elly-Rallye. Sie vertreibt sich mit Mama und Papa die Zeit beim Klettern, während ihre große Schwester die Stationen erkundet.
201602_Elly-Rallye11
201602_Elly-Rallye4

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.