Fast 70.000 Euro für die Burgruine Liebenstein

Plößberg. Bei bestem Wetter durfte der InitiAKTIVKreis Tirschenreuth vertreten durch die Vorsitzenden Wolfgang Lippert und Wolfgang Wenisch dem Bürgerverein Liebenstein den Förderbescheid für die weiteren Arbeiten an der Burgruine Liebenstein übergeben.

Leader Burg Liebenstein Förderung
Freuen sich über den Zuschuss: Karl Gehret, Karl Zintl, Wilhelm Reichl (1.Vorstzender Bürgerverein Liebenstein e.V.), Landrat Wolfgang Lippert und Wolfgang Wenisch

Die Liebensteiner wollen ihre Burgruine in diesem Jahr in einem weiteren Bauabschnitt „fertigstellen“. Die Kosten in Höhe von rund 120.000 Euro werden nun von Leader mit fast 70.000 Euro bezuschusst. Die Sicherung der Finanzierung durch Leader und den InitiAKTIVKreis Tirschenreuth haben dieses Projekt erst möglich gemacht, so der Vorsitzende des Bürgervereins Reichl.

Neben dem Wiederherstellen des Torturms und des Burghofs will der Bürgerverein nach Abschluss der Arbeiten auch Infotafeln auf dem Gelände installieren und so die Besucher über die bewegte Geschichte und historischen Verflechtungen der Burg Liebenstein informieren. Besonders hervorzuheben ist, dass viele Arbeiten vom Bürgerverein in Eigenregie durchgeführt werden, dies war auch ein wichtiges Kriterium für die Förderung über Leader.

Die Burgruine soll nach Abschluss der Maßnahme ein weiteres Highlight für Tourismus und Kultur in der Region werden. Bereits heute ist die ehemalige Burg im landkreisweiten Radwegenetz mit eingebunden und kann jederzeit besucht werden, bei Bedarf werden auch Führungen durch den Bürgerverein Liebenstein durchgeführt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.