Schnelles Internet für Weiden: Breitbandausbau abgeschlossen

Weiden. „Am digitalen Zeitalter führt kein Weg vorbei“, so Bürgermeister Jens Meyer. Darauf reagiert auch die Stadt Weiden: Für den Breitbandausbau erhielt Weiden sogar einen Förderbescheid. Wie Enrico Delfino, Regio Manager der Deutschen Telekom bestätigt, ist die Breitbanderschließung der Randgebiete erschlossen. Spätestens zum Ende des Monats ist das neue Netz für die Kunden buchbar. Dazu muss der Kunde aber aktiv werden.  

Von Kristine Mann

Bild-mit-Gebiet
Endlich schnelles Internet für Weiden: Die Ausbauarbeiten sind nahe abgeschlossen. Ende des Monats sind die Geschwindigkeiten dann buchbar. Von links: Joachim Gesierich (Stellvertr. Leiter des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung), Norbert Schmieglitz (Pressesprecher Stadt Weiden), Bürgermeister Jens Meyer, Enrico Delfino (Indirekter Vertrieb und Service, Deutsche Telekom), Günther Pichlmaier (Beraterfirma Corwese) und Alois Kopp (Mitarbeiter Stabstelle Pressewesen Weiden).

Die Erschließungsgebiete Weiden (Gewerbegebiet westlich Neustädter Straße), Wiesendorf, Mallersricht/ Ziegelhütte, Mallersricht, Neubau, Almesbach, Tröglerricht, Muglhof/Matzelsrieth, Oedenthal und Trauschendorf haben bald Zugang zu leistungsstarkem Netz. Rund 480 Haushalte profitieren von den neuen schnellen Internet-Anschlüssen. Der Startschuss fällt Ende des Monats: Mit bis zu 50 Mbit/s soll das Surfen dann möglich sein. Die Telekom hat zusätzliche Verteilerkasten installiert und viele Glasfaserkabel verlegt, um die Gebiete zu erschließen.

Damit sind die letzten Versorgungslücken um Weiden geschlossen

freut sich Günther Pichlmaier, von der Beraterfirma Corwese. Wie viel Geschwindigkeit bei den einzelnen Haushalten ankommt, ist letztlich abhängig von der Länge der Kabel. Eine Verbesserung ist aber garantiert. Die neu verlegten Glasfaserkabel zum Verteilerkasten sind auch für den Vectoring-Ausbau – also für noch schnelleres Internet mit bis zu 100 Mbit/s – geeignet. „Im Moment ist das aber noch Zukunftsmusik“, sagt Pichlmaier.

Der Start ist aber kein Selbstläufer, denn dazu muss der Kunde selbst aktiv werden: Bei einem bestehenden Tarif wird die Geschwindigkeit nicht automatisch erhöht, sondern der Kunde sollte sich neu melden“, erklärt Enrico Delfino, Regio Manager der Deutschen Telekom. Die schnellen Internetanschlüsse kann man online, telefonisch oder direkt im Shop buchen. Dann wird die entsprechende Geschwindigkeit angepasst oder ein Tarifwechsel angeboten. In manchen Fällen muss auch ein neuer Wlan-Router installiert werden. Mit Postwurfsendungen und Direktvermarktern vor Ort, werden die Kunden innerhalb der nächsten Wochen informiert.

Weiden auf der Überholspur

„Es ist wichtig am Ball der Zeit zu bleiben“, so Bürgermeister Jens Meyer. Mit dem Breitbandausbau ist die Stadt Weiden dem technischen Fortschritt einen großen Schritt weiter gekommen: „Wir danken der Telekom für die gute Zusammenarbeit“. Mit dem abgeschlossenen Breitbandausbau steht der digitale Wandel aber natürlich nicht still. Stichwort: Gewerbegebiet Weiden West IV.

Gebieterschließung
Auch die Erschließungsgebiete Weiden (Gewerbegebiet westlich Neustädter Straße), Wiesendorf, Mallersricht/ Ziegelhütte, Mallersricht, Neubau, Almesbach, Tröglerricht, Muglhof/Matzelsrieth, Oedenthal und Trauschendorf haben jetzt Zugang zu leistungsstarkem Netz. Rund 480 Haushalte profitieren von den neuen schnellen Internet-Anschlüssen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.