Mein Betrieb ist fit: Witt-Azubis auf dem Sieger-Treppchen

Weiden. Die Witt-Gruppe ist fit: Beim gemeinsamen Azubi-Wettbewerb „Mein Betrieb ist fit“ von Barmer und Wirtschaftszeitung haben Auszubildende der Witt-Gruppe mit den Ideen „Fitnesstrack“ und „Fitness-Newsletter“ den zweiten und dritten Platz erreicht. Die „Azubis“ waren in zwei Teams ins Rennen gegangen und gewannen Schecks in Höhe von 200 beziehungsweise 300 Euro.

Witt. Azubis, Witt-Gruppe, Wettbewerb
Platz zwei und drei des Azubi-Wettbewerbs „Mein Betrieb ist fit“ gehen an die Witt-Gruppe. Von links: Heidrun Gäbel (Abteilungsleiterin Personalentwicklung), Anna Schaubeck, Eva Aumüller, Lea Siegert (alle Auszubildende aus Projektteams, Witt-Gruppe), Christian Kick (Berater Betriebliches Gesundheitsmanagement, Barmer), Anna Baier (Auszubildende, Witt-Gruppe)r und Susanne Özates (Ausbildungsbetreuerin, Witt-Gruppe).

„Unsere beiden vierköpfigen Teams aus Auszubildenden und Dualstudenten haben eigenständig Vorschläge ausgearbeitet und umgesetzt, die uns zu einem noch gesünderen Arbeitsalltag verhelfen sollen“, erklärt Heidrun Gäbel, Abteilungsleiterin für Personalentwicklung bei der Witt-Gruppe. Bei der Preisverleihung in Weiden stellten die Gewinnerteams ihre Ideen vor und lieferten Einblicke in ihre Planung und Umsetzung. Christian Kick, Berater für Gesundheitsmanagement bei Barmer, überreichte den Teams ihr Preisgeld, Urkunden sowie Blackrolls. Auf Platz 1 landeten Auszubildende der Firma Afag aus Amberg.

Mit Ratgeber auf’s Treppchen

Die erste Idee der Witt-Azubis, ein „Fitnesstrack“, umfasst einen neunteiligen Fitnesspfad, der sich am typischen Arbeitsalltag in der Witt-Gruppe orientiert. „Unser Fitnesstrack steht für einen Leitfaden durch den Tag – uns geht es darum, dass die Mitarbeiter den gesunden Lebensstil in ihren Arbeitstag integrieren“, beschreibt Eva Aumüller, Absolventin des dualen Studiengangs Handel- und Textilmanagement, aus dem Azubi-Projektteam.

Das zweite Projekt der Witt-Auszubildenden, der Newsletter „FitmitWitt“, soll wichtige Informationen und Tipps zu Sport, Ernährung und Gesundheit enthalten und ein- bis zweimal pro Monat erscheinen. „Mit unseren beiden Ideen bieten wir eine ideale Ergänzung zum bestehenden Witt-Gesundheitsprogramm“, so Anna Baier, Auszubildende zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel. Das bestehende Programm umfasst unter anderem verschiedene Betriebssport- und Massageangebote, Gesundheitsberatung sowie Entspannungsmöglichkeiten im firmeneigenen Relax-Raum.

Die Auszubildenden der Witt-Gruppe hatten sich 2016 zum ersten Mal am bundesweiten Azubi-Wettbewerb „Mein Betrieb ist fit“ beteiligt. Dieser wird jährlich von Barmer und der Wirtschaftszeitung ausgerufen, um Auszubildenden Verantwortung für das Thema Gesundheit zu übertragen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.