Bärnau ist ohne Zweifel eine idyllische Stadt mit traumhafter Lage an der tschechischen Grenze. Die Landschaft lädt zum Wandern zur Glashütte Silberhütte, zum Grenzlandturm oder zu den zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt ein. Auch das Deutsche Knopfmuseum und der 2011 eröffnete Geschichtspark Bärnau-Tachov machen Bärnau zu einer attraktiven und sehenswerten Stadt. Der deutsch-tschechische Geschichtspark gibt den Besuchern einen Einblick in das Leben im Mittelalter und lässt sie mit Kursen wie Bogenschießen oder Zäune flechten selbst in den Alltag dieser Zeit eintauchen. Zu den berühmtesten Söhnen der Stadt zählt Manfred Lindner, der als Direktor am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg arbeitet. Bürgermeister von Bärnau ist Alfred Stier (CSU/JWG).

Kultur

OVIGO Theater präsentiert gute Zahlen und gestärkten Vorstand

Schwandorf. Die Entwicklung des jungen Theatervereins aus dem Landkreis Schwandorf scheint nicht zu stoppen zu sein.
Buntes

Eine Zeitreise für kleine Entdecker

Bärnau. Beim Ferienprogramm der Stadt begaben sich wieder zehn Kinder auf eine Zeitreise im Geschichtspark Bärnau-Tachov.
Blaulicht

Getreidefeld geht in Flammen auf

Bärnau. Ein Funke, der beim Mähdreschen entstanden war, hatte ein vier Hektar großes Getreidefeld in Brand gesetzt.
Politik

Kommunen bekommen 9,238 Millionen Euro für ihre Städtebauprogramme

Weiden/Neustadt/WN/Tirschenreuth. Kommunale Projekte in der Nordoberpfalz werden durch die Städtebauförderung 2022 mit 9,2 Milliionen Euro bezuschusst.
Polizeikontrolle Anhaltestelle Autobahn Nürnberg Symbol Polizei
Blaulicht

Stockbesoffen mit gefälschtem Ausweis unterwegs

Waidhaus. Der Kroate, der in Wirklichkeit ein Serbe war, hatte nicht nur ein total gefälschtes Ausweisdokument, sondern auch einen sauberen Zacken in der Krone.
Feuerwehr, Blaulicht, Polizei, Symbolbild2
Blaulicht

Auto auf Betriebsgelände steht in Flammen

Bärnau. Bei einem Fahrzeugbrand auf dem städtischen Betriebsgelände kamen mehrere Feuerwehren zum Einsatz.
Polizeiauto Symbol Symbolbild Polizei Einsatz Blaulicht 2
Blaulicht

Unfallflucht an parkendem Auto: Außenspiegel zerstört

Bärnau. Der Außenspiegel eines parkenden Autos ist im Vorbeifahren beschädigt worden. Der Gesamtschaden beträgt rund 1.000 Euro.
Politik

Alle Landkreiskommunen haben einen Jugendbeauftragten

Tirschenreuth. Zweimal jährlich tagen die Jugendbeauftragten im Landkreis Tirschenreuth. Jetzt traf man sich im Landratsamt zum Meinungsaustausch.
NEW Windpark Creußen
Exklusiv Politik

Die Crux mit der Windkraft: Fast jeder ist dafür, aber keiner will sie bei sich

Neustadt/WN/Tirschenreuth/Weiden. Nach dem Bundestagsbeschluss zum schnelleren Ausbau erneuerbarer Energien wird vor allem der Bau von Windrädern erleichtert - auch in der Region.
Blaulicht

Schwarzenbach: Trockenheit setzt Feld in Brand

Schwarzenbach/Bärnau. Zum wiederholten Mal setzt die Trockenheit am Montag im Landkreis ein Feld in Brand.
Blaulicht

Deutscher deckt sich auf einem Asia-Markt mit Waffen ein

Waldsassen. Ein Mann (33) hatte auf einem Asia-Markt in Eger schwer eingekauft. Auf dem Einkaufszettel standen Elektroschocker, Butterfly- und Karambitmesser.
Kultur

Burgfestspiele Vilseck: „Drei Fragen an …“ den Bürgermeister und die Kulturreferentin

Vilseck. Es war schon eine Art Liebeserklärung, die Bürgermeister Hans-Martin Schertl seiner Kulturreferentin auf der Bühne nach der Premiere zu flötete: „Ohne dich gäbe es das alles nicht.“ Und in der Tat: Am Anfang war die Idee und die...
Video Kultur

Burgfestspiele Vilseck: „Drei Fragen an …“ Bänkelsängerin Andrea Pancur

Vilseck. Weil ein bayerisches Volksstück schlechterdings nicht ohne Humor auskommt, führte Autor Bernhard Setzwein im „Räuber Troglauer“ als augenzwinkernden Kontrapunkt ein Bänkelsänger-Paar ein, das das Geschehen „nach der Art von Karl...
Politik

In der alten Schule sollen sich einmal ältere Menschen wohlfühlen

Flossenbürg. Die weitere Nutzung des Alten Schulgebäude war eines der Hauptthemen in der Gemeinderatssitzung.
Kultur

Erste Führung durch die Altstadt Bärnaus

Bärnau. Am 30. Juni 2022 fand die Initialführung statt. Das Interesse war groß, die Führung war mit 24 Teilnehmer voll belegt.