Zeit für pflegende Angehörige

Neustadt/WN. Um pflegende Angehörige zu entlasten, lädt die ambulante Krankenpflege der Katholischen Kirchenstiftung seit Juli 2005 einmal im Monat zum Betreuungsnachmittag „Cafe Kleeblatt“ ein. Mit viel Freude und Engagement gestalten Fachkräfte und ehrenamtliche Helfer diese Nachmittage.

Die Patienten werden von zu Hause abgeholt und am Abend wieder heimgebracht. Es bleibt für die pflegenden Angehörigen ein Nachmittag zur freien Verfügung. Für die Senioren sollen die Stunden zu einem schönen Erlebnis werden. Zu den festen Bestandteilen gehören nach der Begrüßung das gemeinsame Kaffeetrinken, Singen altbekannter Lieder, leichte Bewegungsübungen, Geschichten und Rätsel.

Jeder Nachmittag mit einem anderen Motto

Oft plaudern die Teilnehmer mit Bekannten, die sie schon lange nicht mehr gesehen haben, über frühere Zeiten. Jeder Nachmittag steht unter einem bestimmten Thema, so zum Beispiel Erntedank mit Ausbuttern, Osterkerzen gestalten, Maiandacht, Adventfeier oder es geht um das beliebte Quirinfest. Die Veranstalter legen viel Wert auf eine gelassene, tolerante und gesellige Atmosphäre. Die Kosten werden in der Regel von der Pflegekasse erstattet. Nähere Informationen gibt es bei Pflegedienstleiterin Annette Scherb unter Telefon 09602 2399.

Kaffee Kleeblatt Ambulante Krankenpflege Katholische Kirchenstiftung
Im „Cafe Kleeblatt“ verbringen Senioren einen abwechslungsreichen Nachmittag, während sich pflegende Angehörige etwas Zeit für sich selbst gönnen können.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.