Einer für alle – Alle für Oetzinger

Oetzinger Vorschlag MdL 2

Windischeschenbach. Der Nachfolger von Landtagsabgeordneter Petra Dettenhöfer (CSU) soll Stephan Oetzinger heißen – zumindest wenn es nach dem Willen des CSU-Kreisvorstands Neustadt/WN geht.

Einstimmig kürte das Gremium in seiner Sitzung am Montagabend im Gasthof „Weißer Schwan“ in Windischeschenbach den Manteler Bürgermeister als „absoluten Wunschkandidaten“. Mit Oetzinger als Kandidat des Neustädter Kreisverbands geht man nun in die gemeinsame Nominierungsveranstaltung mit dem CSU-Kreisverband Weiden.

Oetzinger Vorschlag MdL 3

CSU-Kreisvorsitzender und Landrat Andreas Meier betonte, dass man mit Oetzinger mit einem qualifizierten, äußerst gut vernetzten und trotz seines jungen Alters politisch bereits sehr erfahrenen Kandidaten ins Rennen um den Direktsitz im Maximilianeum gehe, der auch für die „Freunde der CSU in Weiden“ ohne weiteres wählbar und mit zu tragen sei. „Oetzinger wird im Falle seiner Nominierung und Wahl nicht nur die Menschen des Landkreises Neustadt vertreten. Er wird, so wie Petra Dettenhöfer und vor ihr Georg Stahl das stets mustergültig vorgelebt haben, ein Abgeordneter für die gesamte Region sein!“.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.