Kampf um zwei Punkte: HC Damen erwartet heiße Heimpartie

Weiden. Nach einer derben Niederlage gegen die Mädels von HG Eckental sind die HC Damen am kommenden Sonntag wieder gefragt, die Niederlage wett zu machen. Das Team von Jannis Prelle und Thomas Baldauf empfängt die altbekannten Spielerinnen vom TSV Winkelhaid II.

In der Hinrunde konnten sich die Weidenerinnen gegen ihre Kontrahenten deutlich durchsetzen. Damals gewann der HCW mit 19:25, was wohl auch daran liegt, das die HC-lerinnen selbstbewusst und spielstark in die Partie gegen die Mittelfränkinnen gingen. In den letzten Wochen waren diese positiven Merkmale aber wie ausradiert. Die Mannschaft schöpfte neue Hoffnung, als die Mädels einen Überraschungssieg gegen Amberg einfuhren, vielleicht sei der Knoten nun entgültig geplatzt – aber leider vergebens. „Es wird Zeit, dass wir unser Selbstvertrauen wieder erlangen. Wir haben schon in der letzten Saison gezeigt, dass wir nicht auf die Abstiegsplätze gehören und haben uns zurück ins Mittelfeld gekämpft. Natürlich wäre es schön, wenn wir dauerhaft im oberen Teil der Tabelle stehen würden, aber dann wäre es ja langweilig mit uns“, erklärte Jannis Prelle mit einem leichten ironischen Ton.

Tagesform wichtig

Der Fokus liegt am Sonntag in den Torabschlüssen, auch technische Fehler müssen abgestellt werden, um die Punkte in der heimischen Halle zu lassen. Es wird also auf die Tagesform der Weidenerinnen ankommen. Wenn die stimmt, erscheint jeder Gegner schlagbar. Die Konstanz wird eine entscheidende Rolle spielen.

Ob der Kader vollständig sein wird, zeigt sich erst sehr kurzfristig. Die Hausherrinnen werden nichtsdestotrotz bereits zu Beginn dieser Begegnung (Anpfiff ist am Sonntag, 12. Februar, um 19 Uhr) alles geben um die zwei Punkte in Weiden zu lassen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.