Mit 189 km/h geblitzt – Geschwindigkeitsmessungen im Oktober

Weiden/Neustadt/WN/Tirschenreuth. 1.200 Euro Strafe, drei Monate Fahrverbot: Ein Autofahrer in Neustadt/Kulm büßt schwer. Er hält den Rekord der Geschwindigkeitsüberschreitungen im Oktober.

Wie jeden Monat veröffentlicht die Verkehrspolizei auch im Oktober das Ergebnis ihrer Geschwindigkeitsmessungen in den Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt/WN sowie im Stadtgebiet Weiden. Insgesamt 68.294 Autos kontrollierte die Technische Verkehrsüberwachung im Monat Oktober. Davon wurden 1.113 Autofahrer beanstandet, allerdings mussten nur 314 angezeigt werden. 799 Autofahrer wurden verwarnt.

Mit 189 km/h auf der Landstraße

Auf der Staatsstraße 2168 bei Neustadt/Kulm hatte es ein Autofahrer besonders eilig: Er wurde mit 189 km/h statt den erlaubten 100 km/h geblitzt. Seinen Führerschein ist der Fahrer dadurch für drei Monate los, außerdem hat er eine Geldbuße von 1.200 Euro zu bezahlen. Im Fahreignungsregister werden zwei Punkte eingetragen.

Bei einem Autofahrer auf der Bundesstraße 22 bei Kirchendemenreuth wurden am 27. Oktober 155 Stundenkilometer gemessen. Erlaubt wären lediglich 100 km/h. Diesem Fahrer erwartet ein einmonatiges Fahrverbot, eine Geldbuße in Höhe von 160 Euro, sowie ein Eintrag von zwei Punkten im Fahreignungsregister.

Für alle Autofahrer im Stadtgebiet Weiden: Auch die Stadt Weiden kontrolliert regelmäßig die Geschwindigkeiten vor allem an Schulen und Kindergärten. In einer Karte haben wir die regelmäßigen Blitzerstandorte markiert

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.