Summertime Session: Lauschige Atmosphäre

Vohenstrauß. Rund 70 Besucher lauschten am Freitag Abend den Klängen der 404 Whizzkids. Die junge Band gastierte zur finalen Sommerserenade der Stadt Vohenstrauß im Generationenpark und verwöhnte das Publikum mit gut einer Stunde Rock- und Popmusik.

Schon während des Soundchecks rollt Auto um Auto heran. Die Musiker feilen noch perfektionistisch an ihren Einstellungen, während sich die Leute schon erwartungsvoll auf den Picknickdecken räkeln. Und die Whizzkids haben sich echt ins Zeug gelegt: Schwarze Vorhänge, Theaterscheinwerfer, Podeste und Instrumente formen das Bühnenbild. Endlich passt alles – noch schnell ein neues T-Shirt überstreifen und los gehts!

Die Band klang anders als üblich. Das merkte das Publikum schon bei den ersten Takten. Thomas, Andi, Manu, Andy und Hannes hielten sich in Sachen Performance ein wenig zurück: kein Herumhüpfen, kein Wasser Übergießen, keine Rockshow eben. Mitgeklatscht und gescherzt wurde aber trotzdem zu den ausschließlich selbst geschriebenen Songs der Gruppe. „Die Witze der Jungs sind in den Jahren irgendwie lustiger geworden; früher hab immer nur ich gelacht“, gab eine Besucherin nach Konzertende zu. „Heute waren sie viel leiser und feiner als sonst“, lächelte ein anderer Gast.

Mit vielen unterschiedlichen Gitarren und Verstärkern verlieh die Formation all ihren Songs eine neue, weichere Note. Ungewohnte Gemütlichkeit und fast ein bisschen Romantik schlichen sich von Stück zu Stück in den Abend, so dass Sänger Thomas Daschner mehrmals versicherte: „Vielleicht klingen manch unsere Songs wie Liebeslieder. Sowas machen wir aber nicht!“ Die Texte blieben gleich, weshalb einige auf der Tribüne oder der grünen Wiese die Refrains mitsangen – ganz leise natürlich.

Bilder: H. Gilch

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.