Stadtrat entscheidet: Autowaschanlagen bleiben Sonntag weiter geschlossen

Weiden. Eine große Diskussion löste in der gestrigen Stadtratssitzung ein Antrag der Bürgerliste aus. Sollen Autowaschanlagen in Zukunft auch in Weiden sonntags geöffnet werden dürfen? Dazu gab es unter den Stadträten viele verschiedene Meinungen. Am Ende stand es 17 zu 22 gegen eine Sonntagsöffnung.

Von Yvonne Sengenberger

Bereits zum dritten Mal wurde das Thema im Weidener Stadtrat diskutiert – und auch dieses Mal entschieden die Stadträte sich größtenteils dagegen. Das Hauptargument war der Schutz der Sonntagsruhe, vor allem der Arbeitnehmer, die dann arbeiten müssten. Es wäre also wohl anders entschieden worden, wenn es nur um die Selbstbedienungsanlagen ginge. Das geht aber laut Sozial- und Rechtsdezernent Hermann Hubmann nicht: „Im Gesetz steht Autowaschanlagen, wir können hier also keine Ausnahmen machen.“

Waschanlagen nicht wettbewerbsfähig – Sonntagsruhe dennoch schützen

Roland Richter von der SPD sah hier die Regierung in der Verantwortung: „Es fehlt eine klare staatliche Regelung!“. Denn ein Argument dafür war auch, dass die Weidener Waschanlagen nicht wettbewerbsfähig sind, in den Nachbargemeinden Neustadt und Altenstadt ist die Öffnung am Sonntag nämlich erlaubt. Es liegt in der Hand der Kommune, ob sie das genehmigen. Rainer Sindersberger von den Freien Wählern plädierte dafür, den Betreibern grünes Licht zu geben. „Wir leben in einer liberalen Gesellschaft und nicht mehr vor 50 Jahren als die Verfassung entstanden ist.“

Dem einen mag der Sonntag heilig sein, anderen wieder nicht. Aber das kann jeder für sich entscheiden.

Am Ende wurde namentlich abgestimmt. 17 Stadträte waren dafür die Öffnung am Sonntag zu erlauben, allerdings stimmten 22 Stadträte dagegen – dabei waren die Stimmen aus den Fraktionen bunt gemischt. Die Autowaschanlagen in Weiden bleiben am Sonntag also weiter geschlossen. Wer sein Auto dennoch waschen möchte, der kann nach Neustadt oder Altenstadt ausweichen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.