„Team Oberpfalz“ setzt auf das „BAERchen“-Projekt der BSJ

Weiden. Die nächste Kooperation ist unter Dach und Fach: Der Triathlon-Verein „Team Oberpfalz“ um seinen Vorsitzenden Pierre Jander arbeitet seit längerem schon mit mehreren Weidener Kindergärten im Rahmen des „BAERchen“-Projektes der Bayerischen Sportjugend (BSJ) des Bayerischen Landessport-Verbandes (BLSV) zusammen. Seit Donnerstag gesellte sich offiziell nun der Kindergarten „Kreuz Christi“ im Viertel Stockenhut in Weiden dazu.

Von Stephan Landgraf

BLSV Bärchen Kindergarten ST. Christi
„Bärchen“: BSJ-Kreisvorsitzende Manuela Kreis (3. v. l.) überreichte mit „Team Oberpfalz“-Vorsitzenden Piere Jander (l.) und der neuen KISS-Leiterin Ramona Völkl-Simbeck (2. v. l.) den Kindern und Betreuern des Kindergartens „Kreuz Christi“ die „BAERchen“-Materialien. Bild: Landgraf

„Das Kindergartenteam ist sehr froh über diese Kooperation“, sagte BSJ-Kreisvorsitzende Manuela Kreis, als sie zusammen mit Jander, der neuen KISS-Leiterin Ramona Völkl-Simbeck entsprechenden Materialien und den BKK-Gutschein über 500 Euro dem Kinderharten „Kreuz Christi“ übereichte. Vom bereitgestellten Betrag werden Sport-Großgeräte gekauft, die dann allen Kindergärten zur Verfügung gestellt werden können.

Inklusion ist wichtig

Die Abkürzung „BAERchen“ steht dabei für Bewegung, Aufklärung, Ernährung und Ressourcen. Das BSJ-Projekt fördert die Kooperation von Sportvereinen mit Kindergärten, die sich gemeinsam mit dem Thema Bewegung und Ernährung im Kleinkindalter auseinandersetzen. Im Kindergarten „Kreuz Christi“ werden derzeit über 50 Kinder betreut. Der Ausländeranteil beträgt 65 Prozent, es sind 14 verschiedene Nationalitäten vertreten.

Integration ist hier also wirklich ein Thema. Außerdem wird die Inklusion gelebt. Es gibt auch Kinder mit Behinderung. Eine Wahnsinnsleistung, die hier das Personal stemmt,

lobte BSJ-Vorsitzende Kreis. Die BSJ im Kreis Neustadt/WN-Weiden bietet nun somit im nächsten Jahr in elf Kindergärten in Weiden das „BAERchen“-Projekt an. Die Übungsleiter C Kinder-Jugend kommen einmal in der Woche am Vormittag kostenlos in den Kindergarten und gestalten hier eine Sportstunde für die Kleinen mit Schwerpunkt „Motorik- und Koordinationsschulung“. „Die Kosten für diese Betreuung belaufen sich bei uns im Verein auf jährlich auf knapp 4.500 Euro, daher sind wir froh um jeden Förderer, welcher dieses Projekt finanziell unterstützen würde“, so Jander, der zudem derzeit eine vierte FSJ-Kraft sucht.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.