Tag der offenen Tür im Tierheim: Neues Zuhause gesucht

Tierheim Weiden Tag der offenen Tür

Weiden. Im Tierheim waren am Wochenende die Menschen los: Über 700 Besucher kamen zum Tag der offenen Tür, um sich über die Arbeit des Vereins zu informieren. 

Die Mitarbeiter und Helfer des Tierheims unter der Leitung von Mariele Junak nutzten die Gelegenheit, um die Vereinsarbeit und die Tiere vorzustellen. Momentan leben sechs Kaninchen, zehn Hunde und 25 Katzen im Tierheim. Nur vier Katzen können vermittelt werden, die Übrigen sind noch zu jung und müssen aufgepäppelt werden.

Tierheim Weiden Tag der offenen Tür

Alleinunterhalter Helmy, Helmut Sollfrank, sorgte für musikalische Unterhaltung, während sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen stärkten, sich umsahen oder sich unterhielten. Die Mitarbeiter hatten auch Bücher, Tierfutter, Decken und Spielzeug organisiert, um es zu verkaufen und so das Konto ein wenig aufzustocken.

Viele Hunde und Katzen suchen ein neues Zuhause

Im Vordergrund standen natürlich die Tiere, die ein neues zu Hause suchen. So zeigte sich Fundkater Rudi aus Grafenwöhr, ein wunderschöner, rothaariger Kerl von seiner besten Seite und fand an diesem Tag eine neue Familie. Andere Tiere warten noch auf ihre Menschen. Einer davon ist Baxter. Er ist ein kraftvoller Rottweiler. Diese Rasse muss einen Wesenstest machen. Deshalb sucht er erfahrene Hundeeltern.

Neues Heim auch für’s Tierheim

Pati, eine weiße Schäferhundmischlingsdame braucht etwas Zeit, bis sie Menschen vertrauen kann. Sie würde sich Menschen wünschen, die ihr diese Zeit geben.

Tierheim Weiden Tag der offenen Tür

Die Helfer beantworteten alle Fragen von der Erziehung der Tiere bis zur Zukunft des Tierheims. Der geplante Umzug, eine Erweiterung oder ein Neubau des Tierheims wurde viel diskutiert. Bis heute ist noch immer nicht entschieden, wie es weitergehen soll. 

Fotos: Jürgen Masching

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.